Allgemeine Geschäftsbedingungen von MEDORT

1. Geltung und Änderung der AGB

1.1 Die MEDORT, vertreten durch Agnieszka Wollesen, erbringt für Ihre Vertragspartner (Kunden) Leistungen gemäß den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB). 
Abweichende AGB des Kunden finden keine Anwendung, auch wenn MEDORT ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.
1.2 Diese Bedingungen gelten vorbehaltlich einer Änderung durch MEDORT bis zur vollständigen Abwicklung der Ansprüche aus diesem Kundenverhältnis.
1.3 Änderungen der AGB werden dem Kunden unaufgefordert zugesandt und können jederzeit durch MEDORT vorgenommen werden.

2. Zustandekommen des Vertrages

Ein Vertrag kommt durch schriftliche Niederlegung und Zeichnung beider Vertragsparteien zustande, wobei hierbei die Form einer Order/Bestellung per eMail oder über das WebPortal von MEDORT sowie ebay gestellt als Bindend gilt.

3. Dienstleistungsbeschreibung

3.1 MEDORT liefert die im Vertrag bezeichneten Dienstleistungen innerhalb des vereinbarten Zeitraumes. 
Darüber hinaus benötigte technische Voraussetzungen, die nicht Bestandteil des Vertrages sind, müssen vom Kunden gewährleistet sein. 
Die Vertragserfüllung durch MEDORT erstreckt sich nicht auf Leistungen Dritter. 
Durch Dienstleistungen Dritter verursachte Leistungsstörungen sind nicht gegenüber MEDORT geltend zu machen. Zusteller etc.

4. Angebote und Preise

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Preiserhöhungen während der vereinbarten Vertragslaufzeit (Ziff. 2) sind ausgeschlossen.

5. Zahlungsbedingungen

5.1. Der Kunde verpflichtet sich, die Rechnungen von MEDORT nach Erhalt gemäß den im Vertrag vereinbarten Zahlungsmodalitäten zu begleichen. Die gelieferte Ware oder Dienstleistung bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von MEDORT.
5.2. Ist der Kunde mit fälligen Zahlungen im Verzug, so ist MEDORT berechtigt, die Leistungen bis zum Eingang des offenen Betrages einzustellen, den Vertrag fristlos zu kündigen und dem Kunden die dadurch entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen. MEDORT behält sich in diesem Falle einen Anspruch auf Schadenersatz vor. Weiterhin behält sich MEDORT vor, Verzugszinsen in Höhe von 8 % (bei Verträgen mit Unternehmen) bzw. in Höhe von 5% (bei Verträgen mit Verbrauchern) über dem jeweils gültigen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu berechnen.
5.3. Unzulässige Skontoabzüge werden nicht anerkannt.

6. Pflichten des Kunden

6.1. Der Kunde ist verpflichtet, die ihm im Zusammenhang mit dem Abschluß eines Vertrages mit MEDORT überlassenen persönlichen Zugangsdaten vertraulich zu behandeln. Für Schäden, die durch Mißbrauch verursacht werden, haftet ausschließlich der Kunde. Erlangt der Kunde Kenntnis einer mißbräuchlichen Verwendung seiner Daten, liegt es in seiner Verantwortung, MEDORT hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Zusätzlich entstehende Kosten, die durch den verursachten Schaden entstehen, werden dem Kunden von MEDORT aufgegeben. Darüber hinaus behält sich MEDORT in dem genannten Fall weitere Schadenersatzforderungen vor.
6.2. Dem Kunden obliegt es, alles zu unterlassen, was die Betriebssicherheit der Serversysteme von MEDORT oder Dritten gefährden könnte ("Hacking", Generierung von übermäßigem Datenvolumen, Versenden von Massen-E-Mails - "Spamming", Zerstören oder Außerkraftsetzen fremder Systeme von Serversystemen von MEDORT aus, Ausspionieren von fremden Zugangskennungen und Dateien). Zuwiderhandlungen können von MEDORT mit einer Schadensersatzforderung in Höhe des entstandenen Schadens oder gerichtlich verfolgt werden.
6.3. Dem Kunden ist bekannt, daß aufgrund der Struktur des Internet die Möglichkeit besteht, übermittelte Daten abzuhören, dieses Risiko nimmt der Kunde in Kauf. MEDORT haftet nicht für Verletzungen der Vertraulichkeit von E-Mail-Nachrichten oder anders übermittelter Informationen.

7. Haftung, Schadenersatzansprüche

7.1. MEDORT übernimmt die gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistungen wobei hier ausdrücklich erwähnt sei,das es sich bei der angebotenen Ware um Waren aus dem Gesundheitsbereich handelt die Detailgetreu anhand von Bildern und Beschreibung im WebPortal von MEDORT angeboten werden.
Bei einer eventuellen Rücknahme von Waren trägt der Kunde die gesamten Versandkonsten wobei MEDORT erst nach einer genauen Prüfung der Waren
auf Neuwertigkeit, Ungetragenheit, nicht verwendung, Sauberkeit etc. - welche gegeben sein muß, eine Rückerstattung in die Wege leitet.
7.1A. Im Gesundheitsbereich haben wir es mit Waren/Artikeln zu tun, die Grundsätzlich vom Umtausch ausgeschlossen sind sofern sie geöffnet, oder aus der Verpackung entnommen wurden. Insofern gilt dies für alle hier angebotenen Waren/Artikeln.
Dies gilt ebenfalls für den Gebrauch, es werden keine Waren zurückgenommen die bereits benutzt bzw. "getestet" wurden.
7.2. Hat MEDORT Schäden durch vorsätzlich oder grob fahrlässige Handlungen verursacht, so haftet MEDORT nicht in Höhe des entstandenen Schadens, kaufen oder handeln Sie nur mit uns wenn Sie dies Aktzeptieren und verstanden haben.
7.3. MEDORT haftet nicht bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ihrerseits, sofern es sich ggf. um höhere Gewalt handelt. Haftung und Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen.
7.4. MEDORT ist bestrebt, die bei Vertragsabschluß ausgehandelte Dienstleistung mit einer Zuverlässigkeit von 99% anzubieten. Da das Internet ein weltumspannendes Netzwerk mit vielen beteiligten Zwischenstationen und die technische Ausrüstung äußerst komplex ist, können vereinzelte Ausfälle jedoch nie ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund übernimmt MEDORT hierfür keine Gewähr.

8. Datenschutz

8.1 MEDORT verpflichtet sich, alle ihr überlassenen Daten im Sinne der datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu verwalten.
8.2 MEDORT behält sich vor, allgemeine kundenbezogene Daten für statistische Auswertungen oder zum Zwecke eigener Werbung unter Beachtung von Ziff. 8.1 zu verwenden. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Kunden nicht zulässig.

9. Sonstige Bedingungen

Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Der Kunde kann die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nicht übertragen.

10. Gerichtsstand und Erfüllungsort

Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Königstein am Taunus. Erfüllungsort für sämtliche Leistungen ist Schwalbach am Taunus.

11. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen hiervon unberührt. Der Kunde erkennt dies mit Kauf/Vertragsabschluss an,

Hinweis zur Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.